Erziehungskonzept

Ein Erziehungskonzept dient dazu, ein gelungenes Miteinander zu ermöglichen, das auf Respekt, Vertrauen, Kooperation und Beziehung beruht.

Bausteine hierfür können zum Beispiel sein:   

  • Für alle Mitglieder der Schülerschaft nachvollziehbare und transparente Schulregeln
  • die Gestaltung einer individuellen unterstützenden Lernumgebung sowie Schulhofgestaltung
  • Strukturierte und ritualisierte Abläufe
  • Kollegiale Transparenz
  • gemeinsames Erleben und Teilen z.B. durch gemeinschaftliche Aktionen wie das monatliche Forum
  • Mitgestaltung innerhalb der Schüler*innenvertretung
  • „Locker bleiben“ ein Sozialtraining für Schüler*innen, um nach dem Wochenende wieder in der Schule anzukommen
    (www.locker-bleiben-online.de)
  • spezielle Arbeitsgemeinschaften wie „Starke Schüler*innen“ in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle des Landkreises Aurich


Die Schulregeln der Schule am Moortief stehen auf drei Säulen:

In diesen können alle bekannten Regeln des gesunden und empathischen Miteinander untergebracht sein. So finden sich altbekannte , negativ formulierte Regeln wie „Ich haue nicht“, „Ich nutze keine Schimpfwörter“ (Ich achte auf dich), „Rauchen verboten“, „Im Unterricht nicht dazwischenreden“ (Ich achte auf mich) oder „Ich mache nichts kaputt“ und „Räume deine Schultasche auf“ (Ich achte auf Dinge) in den drei Säulen wieder. Diese können sehr individuell je nach Alter und Vorerfahrungen der Schüler*innen mit Inhalt gefüllt werden.


Zu Beginn eines Schuljahres werden die Schulregeln in jeder Klasse thematisiert, für die jeweiligen individuellen Schüler*innengruppen konkretisiert und in der Klasse sichtbar ausgehängt.
Die Schulregeln finden sich außerdem im jährlichen Schulplaner wieder und werden von den Schüler*innen unterschrieben.

Für die Umsetzung der Schulregeln bietet der Schulalltag den Schüler*innen vielfältige Übung und Unterstützung  u.a. auch durch folgende Hilfestellungen und Maßnahmen:

  • Anwendung des entwicklungstherapeutische/entwicklungspädagogische Lernziel-Diagnosebogen (ELDiB).
  • Erstellen individueller Förderpläne
  • wöchentliches Sozialtraining „Lockerbleiben“
  • Einzelförderung durch Pecs und Teacch
  • Stärkung des positiven Verhaltens durch Tokenpläne
  • Bei Verstoß gegen die Schulregeln: Rückkehrplan / Rückkehrplangespräche
  • Zusammenarbeit mit Eltern/Erziehungsberechtigten
  • Einbeziehung institutioneller Partner
Quelle:

Gebärde der Woche

Diese Woche:
"Sommer"

mehr Informationen

 

Quelle:

Ein typischer Tag

Wie verläuft ein Tag in unserer Schule?

mehr Informationen

Quelle:

Das F├Ârderzentrum

Unterstützungsangebote in der inklusiven Schule

mehr Informationen

Quelle:

Sch├╝ler*innenseiten

Seiten für
Schülerinnen und Schüler.

zu der Schüler*innenseite

Schule am Moortief

Am Moortief 12
26506 Norden
Thomas Janssen (Schulleiter)
Ilse Wiesner (stellv. Schulleiterin)

Kontakt

Sekretariat
Telefon: +49 4931 93810
verwaltung@sgb-norden.de

Rechtliches

©
Schule am Moortief

ImpressumDatenschutz

Wir verwenden teilweise Bilder zur Illustration:
METACOM Symbole © Annette Kitzinger